Amtshaus und Museen

Das Fürstbischöflich-Würzburgische Amtshaus mit schönem Fachwerk und markantem Torbogen aus dem Jahre 1491 wurde als repräsentativer Sitz des Amtskellers, dem Verwalter des Fürstbischofs vor Ort errichtet.


Im Innern überraschen das Treppenhaus aus der Barockzeit und die restaurierten historischen Stuckdecken die Besucher.


Heute beherbergt das Haus das„ Museum im Amtshaus“. Die Sammlungen zeigen weltliche und sakrale Gegenstände aus der Stadtgeschichte, wobei das Gebäude an sich nach der sachgerechten Sanierung und Restaurierung seit 1999 ein beeindruckendes Schauobjekt seiner Baugeschichte darstellt. So zeigt ein Fenster die Jahreszahl 1596.


Unmittelbar im Anschluss wurde eine „Pädagogische Steinmetzwerkstatt“ errichtet. Sie zeigt aus dem Nachlass von Steinmetzen und Bildhauern, die in Grünsfeld gewohnt hatten, wertvolle Anschauungsgegenstände ihrer Kunst. Zusätzlich werden die handwerklich-künstlerischen Techniken der Steinbearbeitung anschaulich präsentiert.


Im dazugehörigen Garten finden sich weitere sehenswerte Anschauungsobjekte der Steinmetzkunst und ihres heimischen Arbeitsmaterials, dem Muschelkalk.


Im Hintergrund des Gebäudeensembles erhebt sich wiederum ein markanter Rest der ehemaligen Stadtmauer.

Veranstaltungen


Notrufnummern



Notruf
112


Feuerwehr
112



Öffnungszeiten

  • Montag - Mittwoch
    07:30 - 12:30 Uhr
    13:15 - 16:30 Uhr
    Das Bürgerbüro ist Montag- und Mittwochnachmittag geschlossen.

  • Donnerstag
    07:30 - 12:30 Uhr
    13:15 - 18:00 Uhr

  • Freitag
    07:30 - 12:00 Uhr

IMPRESSIONEN
GRÜNSFELD UND ORTSTEILE

Stadt Grünsfeld | Hauptstraße 12 | 97947 Grünsfeld | Tel. | Fax 09346 9211-92 |