Ehemaliges Rathaus und Schulhaus

1875 beschloss der Gemeinderat von Zimmern, am Ortsende in Richtung Grünsfeld ein Schulhaus zu bauen.


Ursprünglich stand auf diesem Platz die Brechhütte, in der Lein und Hanf bearbeitet (gebrochen) worden war. Lein und Hanf waren bedeutende Rohstoffe für die Textilerzeugung.


Nach der Einweihung 1877 diente das Gebäude bis 1961 für Sitzungen des Gemeinderates und als Schulhaus, in dem vor dem 1. Weltkrieg 70 schulpflichtige Kinder in zwei Klassen unterrichtet wurden. Die Älteren gingen vormittags zur Schule, die Jüngeren am Nachmittag. Unterrichtet wurden die Schüler von einem Lehrer, der auch die Wohnung im ersten Stock nutzen konnte.
1961 konnte dann eine neue Schule mit drei Klassenzimmern, Turnsaal,  Werkraum und Schulküche eingeweiht werden.


Das alte Schulhaus wurde nun umgebaut. Eine Hälfte diente als Rathaus, die andere ab 1978 als Sportheim des SV Zimmern.
Nach 1994 erfolge erneut ein Umbau, inklusive der Sanierung der Außenfassade: Erdgeschoss, Nebengebäude und Spielplatz wurden nun als Kindergarten genutzt.
Im Obergeschoss befindet sich eine kommunale Mietwohnung und der „Zimmerner Jugendraum“.


Vor allem die Sandsteinelemente der Gewände und des Eingangsbereiches wurden aufwändigen Sanierungsmaßnahmen unterzogen.

Veranstaltungen


Notrufnummern



Notruf
112


Feuerwehr
112



Öffnungszeiten

  • Montag - Mittwoch
    07:30 - 12:30 Uhr
    13:15 - 16:30 Uhr
    Das Bürgerbüro ist Montag- und Mittwochnachmittag geschlossen.

  • Donnerstag
    07:30 - 12:30 Uhr
    13:15 - 18:00 Uhr

  • Freitag
    07:30 - 12:00 Uhr

IMPRESSIONEN
GRÜNSFELD UND ORTSTEILE

Stadt Grünsfeld | Hauptstraße 12 | 97947 Grünsfeld | Tel. | Fax 09346 9211-92 |